I m p r e s s u m

Gemäß § 28 BDSG widerspreche ich jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe meiner Daten.

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 6 MDStV / TDG:
Stefan Keller

Anschrift:

PKUM – PC, Kommunikation und Mehr e. Kfm.
Inh. Stefan Keller – Liebigstr. 2-20 (Haus 1) – 22113 Hamburg
Telefon: 040 / 46 89 91 01 – 0 Fax: 040 / 46 89 91 01 – 99 – webmaster[at]pkum.de
Umsatzsteuer ID: DE 247753744
Amtsgericht Hamburg, HRA: 103758

Abgrenzung:

Die Web-Präsenz ist Teil des WWW und dementsprechend mit fremden, sich jederzeit wandeln könnenden Web-Sites verknüpft, die folglich auch nicht diesem Verantwortungsbereich unterliegen und für die nachfolgende Informationen nicht gelten. Dass die Links weder gegen Sitten noch Gesetze verstoßen, wurde genau ein mal geprüft: bevor sie hier aufgenommen wurden. Solche Links, die zu fremden Webprojekten führen, erkennen Sie daran: Externe Links werden in einem neuen Bbowserfenster geöffnet.

Urheberschutz und Nutzung:

Der Urheber räumt Ihnen ganz konkret das Nutzungsrecht ein, sich eine private Kopie für persönliche Zwecke anzufertigen. Nicht berechtigt sind Sie dagegen, die Materialien zu verändern und /oder weiter zu geben oder gar selbst zu veröffentlichen. Wenn nicht ausdrücklich anders vermerkt, liegen die Urheberrechte für Texte und Abbildungen bei: Stefan Keller.

Datenschutz:

Personenbezogene Daten werden nur mit Ihrem Wissen und Ihrer Einwilligung erhoben. Auf Antrag erhalten Sie unentgeltlich Auskunft zu den über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Wenden Sie sich dazu bitte an: Stefan Keller webmaster[at]pkum.de

Keine Haftung:

Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber für die hier dargebotenen Informationen wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.

Schutzrechtsverletzung:

Falls Sie vermuten, dass von dieser Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per elektronischer Post webmaster[at]pkum.de mit, damit zügig Abhilfe geschafft werden kann.

A l l g e m e i n e
G e s c h ä f t s b e d i n g u n g e n

§1 Allgemeines

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“ genannt) gelten für alle zwischen PKUM – PC, Kommunikation und Mehr e. Kfm., Stefan Keller (im folgenden „PKUM“ genannt) und dem Kunden abgeschlossenen Verträge sowie alle sonstigen Absprachen, die im Rahmen der Geschäftsverbindung getroffen werden. (2) Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Kunden werden, selbst bei Kenntnis nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich von PKuM zugestimmt. (3) Sind oder werden einzelne Bestimmungen unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. (4) Die AGB von PKUM liegen zur Einsicht während der üblichen Geschäftszeiten aus und werden dem Kunden auf Wunsch zugesandt.

§2 Angebot und Vertragsabschluss

(1) Unsere Angebote sind, sofern nicht anders vereinbart, stets unverbindlich und freibleibend. (2) Alle Verträge kommen erst nach Zugang unserer schriftlichen Auftragsbestätigung, spätestens mit Ausführung der Lieferung zustande. (3) Die Berichtigung von Druckfehlern und Irrtümern sowie geringe Abweichungen in Qualität und Ausführung bleiben vorbehalten. (4) An den erteilten Auftrag ist der Kunde zwei Wochen gebunden. (5) Die Angestellten von PKUM sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des schriftlichen Vertrages hinausgehen.

§3 Preise

(1) Es gelten die Preise der jeweils gültigen PKUM-Preisliste vom Zeitpunkt der Auftragsannahme zzgl. der gültigen Mehrwertsteuer sowie Porto-, Verpackungskosten und sonstigen Gebühren. (2) Alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit. An die bei Auftragserteilung jeweils geltenden Preise bzw. Preislisten hält sich PKUM vier Monate ab Auftragserteilung gebunden. Sind längere Liefertermine vereinbart, so gelten vorbehaltlich individueller Vereinbarung die jeweils am Liefertage geltenden Preise bzw. Preislisten.

§4 Zahlungsbedingungen

(1) Rechnungen sind sofort nach Rechnungserhalt ohne Abzug zahlbar. Der Kunde kommt spätestens in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 20 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder einer gleichwertigen Zahlungsaufforderung leistet. (3) Der Kunde hat während des Verzuges die Geldschuld in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu verzinsen. (2) PKUM behält sich die Ablehnung von Wechseln und Schecks ausdrücklich vor. Deren Annahme erfolgt stets nur zahlungshalber. Diskont-, Scheck- und Wechselspesen gehen zu Lasten des Bestellers und sind sofort fällig. (3) Sämtliche gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von PKUM. Eine Verpfändung oder Sicherungsübertragung nicht vollständig bezahlter Waren ist nicht gestattet. (4) Der Besteller ist nicht berechtigt, Gegenforderungen aufzurechnen. Ein Zurückbehaltungsrecht ist ausdrücklich ausgeschlossen.

§5 Lieferbedingungen

(1) Liefertermine und Lieferfristen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, sind schriftlich zu bestätigen. (2) Bei höherer Gewalt und anderen unvorhersehbaren Ereignissen, z.B. Streik, verlängert sich die Lieferfrist um die Dauer der Behinderung. (3) Kommt PKUM mit seinen Verpflichtungen in Verzug, ist der Ersatz des mittelbaren Schadens ausgeschlossen, soweit der Verzug nicht auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Vertragsverletzung beruht. Der Besteller hat bei Verzug PKuM eine angemessene Nachfrist zu setzen.

§6 Gewährleistung

(1) Beanstandungen können nur unverzüglich, maximal binnen einer Woche nach Anlieferung und vor Verwendung der Ware und wenn die Möglichkeit der sofortigen Nachprüfung durch uns gegeben ist, schriftlich, unter genauer Bezeichnung der Beanstandung, geltend gemacht werden. Dies gilt auch für den Fall, dass die Ware nicht an den Käufer unmittelbar, sondern an einen vom Käufer benannten Dritten ausgehändigt wird oder der Käufer die Ware seinerseits weiterleitet. (2) Ungeachtet der Mängelrüge ist die Ware anzunehmen und sachgemäß zu lagern. (3) Bei Transportschäden vor der Abnahme und der Entladung der Ware ist eine sofortige Schadensaufnahme durch den Spediteur zu veranlassen und es ist eine schriftliche Bescheinigung von der schadensaufnehmenden Stelle einzuholen. Insoweit evtl. anstehende Kosten trägt die unterliegende Partei. (4) Für die Wahrung etwaiger Rückgriffsrechte gegen Dritte hat der Käufer einzustehen. (5) PKUM leistet Gewähr für diejenigen Gegenstände, die wegen fehlerhaften Materials oder mangelhafter Ausführung unbrauchbar oder in der Brauchbarkeit erheblich beeinträchtigt sind. (6) Bei Vornahme der Ausbesserung bzw. Ersatzlieferung hat der Käufer PKUM die erforderliche Zeit und Gelegenheit zu gewähren. Anderenfalls wird PKUM von der Gewährleistungsfrist befreit. (7) Waren, welche von PKUM speziell für den Kunden bezogen oder angefertigt werden oder wurden, gelten als Sonderbestellung. Für Sie ist jede Art der Rücknahme oder des Umtausches ausgeschlossen. (8) Bei Mängeln, die auf unsachgemäße Behandlung durch den Käufer oder Dritte, sowie auf natürliche Abnutzung zurückzuführen sind, können wir keine Gewährleistung übernehmen. (9) Bei Berechtigten Mängelrügen steht uns das Recht zu, nach unserer Wahl entweder die Mängel zu beseitigen oder die Ware unter Gutschrift des berechneten Betrages zurückzunehmen oder in angemessener Frist kostenlos Ersatz zu leisten, ggf. bei direkter Herstellergarantie durch diesen selbst. (10) Sonstige Ansprüche irgendwelcher Art, insbesondere auch Ersatz von Schäden, die nicht die gelieferte Ware selbst betreffen oder wegen verspäteter Lieferung, ferner Ansprüche aus unerlaubter Handlung, stehen dem Kunden weder gegen PKUMs Angestellten und Erfüllungsgehilfen noch gegen PKuM zu. Dieses gilt nicht, soweit PKuM oder PKuMs leitenden Angestellten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen wird, jedoch beschränkt sich auch insoweit unsere Haftung auf den direkten Schaden. (11) Handelsüblich zulässige oder technisch unvermeidbare Schwankungen in Beschaffenheit und Aussehen der Ware berechtigen nicht zum Umtausch.

§7 Haftungsbegrenzung

(1) Für Schäden, die grob fahrlässig herbeigeführt werden, haftet PKUM begrenzt auf die Schäden, die bei Vertragsabschluß typisch und vorhersehbar sind, maximal aber bis zu einem Betrag von € 500 für jeden einzelnen Schadensfall. (2) Jede weitere Haftung auf Schadensersatz, insbesondere die Haftung ohne Verschulden, ist ausgeschlossen. (3) Der Kunde ist für eine Sicherung seiner Daten selbst verantwortlich. Bei einem von PKUM verschuldeten Datenverlust haftet PKUM deshalb ausschließlich für die Kosten der Vervielfältigung der Daten von den seitens des Kunden zu erstellenden Sicherungskopien und für die Wiederherstellung der Daten, die auch bei einer ordnungsgemäß erfolgten Sicherung der Daten verloren gegangen wären. (4) Wird die Leistung durch Verschulden von PKUM unmöglich, so kann sich der Besteller vom Vertrag lösen oder Ersatz des nachweislich unmittelbar entstandenen Schadens, d.h. nicht Ersatz des entgangenen Gewinns oder sonstigen mittelbaren Schadens verlangen. Schadensersatz wegen Nichterfüllung kann der Besteller nur verlangen, wenn PKUM und/oder ihre Erfüllungsgehilfen diesen Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben. Wird das Entstehen eines solchen Schadens hinreichend glaubhaft gemacht, so wird die Höhe des Schadens auf 1% der jeweiligen Teillieferung pro vollendeter Woche, höchstens jedoch 5% des für die vereinbarte, jedoch nicht erbrachte Leistung vereinbarten Nettopreises beschränkt.

§8 Erfüllungsort und Gerichtsstand

(1) Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen PKUM und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung. (2) Erfüllungsort ist der Sitz von PKUM. Gerichtsstand ist Hamburg. . (3) Hamburg, den 20. September 2004